Ihr Partner rund ums Wohnen
Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Saalfeld/Saale mbH
home | 
WOBAG | 
News
   
   
9. Schiller-Staffel-Lauf am 06.05.2017
08.05.2017

9. Schiller-Staffel-Lauf am 06.05.2017

Zum 2. Mal nahmen wir, das WOBAG Saalfeld – Team, am Schiller-Staffel-Lauf in Rudolstadt teil. Bei gutem „Laufwetter“ stellten wir uns mit 7 Läufern und zusammen mit 55 weiteren Mannschaften der Herausforderung.

Um 07:00 Uhr ging Dirk Bromme auf dem Marktplatz von Rudolstadt an den Start. Er hatte 13,5 km von Rudolstadt nach Schauenforst vor sich. Die Stecke wurde vom Veranstalter als teils extrem eingestuft. Mit einer Zeit von 1 Stunde und 22 Minuten bewältigte er seine Etappe und übergab in Schauenforst den Staffelstab an den dort wartenden Marcus Sandrock.

Marcus Sandrock musste von Schauenforst nach Maua laufen und hatte die längste Laufstrecke in der „Natur pur“ mit 17,4 km zu bewältigen. Diese lief er in einer Zeit von 1 Stunde und 25 Minuten.

In Maua wartete Jens Batzdorf auf die Übergabe des Staffelstabes. Er durfte von Maua nach Magdala laufen und eine Strecke von 13,5 km zurücklegen. Vorbei am schönen Orchideenbiotop Leutragrund lief er mit großem Kampfgeist eine Zeit von 1 Stunde und 38 Minuten.

In Magdala stand die erste Frau unseres Teams in den Startlöchern. Christin Bormann erhielt den Staffelstab von Jens Batzdorf und machte sich von dort aus auf den Weg nach Weimar – Belvedere. Vor ihr lagen 11,7 km - laut Veranstalter die flachste und sehr schön zu laufende Strecke. Aber auch hier musste am Ende ein Anstieg von knapp 100 Höhenmetern bewältigt werden. Nach 1 Stunde und 05 Minuten wurde Christin Bormann von Heidrun Müller in Weimar empfangen.

Heidrun Müller vom Saalfelder Leichtathletikverein sprang kurzfristig für unseren, leider verletzen, Kollegen Gerd Hermann ein. Sie hatte eine Strecke von 11,7 km zu laufen und erhielt spontan Unterstützung durch ihren Vereinskollegen Harald Wagner, welcher die Fahrradbegleitung übernahm. Sie lief ihre Strecke von Weimar nach Blankenhain, mit Bergen und Wäldern, in 1 Stunde und 19 Minuten.

In Blankenhain ging Birgit Selch an den Start und hatte 12,1 km vor sich. Die Strecke führte über Felder, mit wenig Schatten. Durch die Sonne wurde die Laufstrecke eine kleine Herausforderung für unsere Läuferin. Auch Birgit Selch wurde durch Harald Wagner mit dem Fahrrad begleitet. Nach 1 Stunde und 15 Minuten übergab sie dann den Staffelstab an unsere Schlussläuferin Doris Behning auf dem Luisenturm.

Doris Behning hatte nun die Aufgabe, 9,8 km zu bewältigen und den Staffellauf unseres Teams in Rudolstadt zu beenden. Auch ihr stand Harald Wagner bis zum Ziel zur Seite.

Auf dem Marktplatz in Rudolstadt wartete das bereits gelaufene Team um Doris Behning in Empfang zu nehmen.

Nach 54 Minuten, also kurz vor 16.00 Uhr, kam sie in Rudolstadt an und alle Läufer der WOBAG liefen zusammen, glücklich und ohne Verletzungen, nach 9:00:35 Stunden durch das Ziel!

Für alle war es eine gelungene Veranstaltung.

Ein herzliches Dankeschön geht an Heidrun Müller und Harald Wagner für ihre Unterstützung, sowie an unsere Kollegin Silvana Wiets. Sie war ab 06:00 Uhr unterwegs um die Läuferinnen und Läufer mit dem PKW zu ihren Startpositionen zu bringen und anschließend wieder einzusammeln.

 

zurück
 

zur Galerie


 
Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap |  Kontakt | Nach Oben | Drucken | Seite empfehlen